Recent Posts

Donnerstag, 9. April 2009

Kastration



Das habe ich noch garnicht mitgeteilt.




Schesko unser großer Hund, verlor ja mit einem Mal immer Tropfen Blut. (aus dem "Pipimann") da dachte ich schon; oh nein das darf nicht war sein. Da er für seinen Toilettengang aber immer in ein Gebüsch muß glaubte ich Anfangs er hätte sich vielleicht an Ästen u.o. Dornen verletzt.
Nun aber wurden die Tropfen dunkler und mehr. Er mußte sowieso zum Tierarzt - er hat eine Gras-Allergie und wegen seiner Ohren, die endzünden sich in regelmäßigen Abständen da er von Geburt an einen Pilz drinn hat plus Allergie...

Dieser-meiner-unser Hund ist eine derartige Mimose, wenn der das Haus vom Doc schon sieht will er Reißaus nehmen. Er hält absolut NICHT still, bellt/droht dem Arzt-Zähne fletschen,ect...gebissen hat er noch nie und der Tierarzt hat auch zum Glück keine Angst vor ihm.

Schesko hatte mal schlechte Erfahrung mit einem Tierarzt gemacht und seitdem hat er solch eine Angst.
Ja und deswegen hält er den Kopf nicht still der Arzt hat Angst ihn zu verletzen und somit bekommt Schesko immer eine Narkose.

Dieses Mal war es ganz schrecklich, ich habe ihn noch NIE so schreien hören, die mussten ihn festhalten zu 3 Mann- wegen 4 Narkosespritzen- und er riss die Augen auf und schrie, kein Jaulen ein richtiges Schreien.
Nach Ultraschall stand fest;

er muß kastriert werden, die Prostata. Das mache ich wohl nächsten Monat, kostet ja eine Menge und wegen der Narkose. Ich will ihm nicht zuviel zumuten. Seit Jahren bekommt er mind. 2x im Jahr eine Narkose und er wird ja 8.J.alt.
Und warum nicht eins draufsetzen? Er ist hier zu Hause in irgendwas getreten und humpelt nun. Ich habe aber nur einen ganz kleinen Riss am Ballen gesehen, noch nichtmal blutig. Na hoffentlich ist das nichts schlimmes, hätte noch gefehlt, da er schon Schmerzen in der Hüfte hat. Dachte an HD ( sein Vater ist ja Deutscher Schäferhund-und die haben das gerne) aber das scheint es nicht zu sein.
Der Arzt erklärte das der Spinalnerv, der ja durch die Wirbel geht, eventuell schmaler wird durch Ablagerungen und dann passiert es das er manchmal hinkt. Brrr immer was Neues. Nein eigendlich hatten wir wirklich Glück, er war nie richtig krank.

Aber es macht mich schon traurig zu sehen das er nun, auch mit Wehwehchen alt wird. Sein Kinn ist schon mit weißen Haaren bedeckt, viel toben tut er auch nicht mehr ( aber ein bisschen schon).
Da muß ich immer an eine schöne Begegnung denken. Als Schesko so ca. 6 Mon. alt war, traf ich auf einer Bank einen wirklich alten Mann mit einem genauso alten Hund.
Schesko in Jugendlichen Wahn wälzte sich vor dem Hund, bezierzte ihn, sprang auf und ab...

Der Mann lachte mich an und meinte; genießen Sie die Zeit wo er noch so kann (spielen) später verliert sich das und zeigte auf seinen Hund der treu neben ihm saß und langsam nach oben blickte.
Diesen Satz und den Mann mit seinem Hund - komisch - diese Begegnung ist in meinem Kopf als wäre sie gestern gewesen.
So nun werde ich zu euren Kommentaren wandern.

8 Kommentare:

Mondblume hat gesagt…

Och Menno, kranke Tiere empfinde ich genau so wie kranke Kinder, beide können nicht sagen wo es weh tut, da wünsch ich Deinem Hundi mal eine Gute Besserung...Lieber Gruß Regina

Charlottesometimes hat gesagt…

Liebe Kerstin, mein Hü+ndin die bei den eltern ist heißt Trixi sie ist schon 12 Jahre alt und die freust sich immer wenn ich zu besuch komme...da bepullert sie sicjh fast vor freude...das wird schon wieder mit deinem Hund...liebe Grüße Annetta

Sabine hat gesagt…

Armer Schesko. Ach ich kenne das, unsere Kessy ist ja auch bald 13 Jahre alt und in den letzten Wochen hat sich mächtig abgebaut. In der Wohnung geht es noch. Aber die Gassirunden sind ziemlich kurz geworden, da sie nicht mehr so viel laufen will. Wir werden halt alle nicht jünger, egal ob Tier oder Mensch

Margot hat gesagt…

Liebe Kerstin, das denke ich mir bei meiner Lily auch immer. Wie sie früher verspielt war und gar nicht genug toben konnte. Und jetzt ist sie eine ältere Dame, die es eher gemächlich angeht. Bin froh, dass sie so halbwegs gesund ist, wer weiß, wie lange noch. Hoffentlich übersteht dein Schesko alles gut!
Liebe Grüße von margot

KerstinKreativ hat gesagt…

Ja liebe Regina, genau das ist es, er guckt dann immer so traurig und ist verändert. Aber heute geht es schon wieder. Liebe Grüße

KerstinKreativ hat gesagt…

Liebe Annetta, 12 Jahre? Da Schesko groß ist; 65cm. Schulterhöhe, hoffe ich dennoch das er weit über die 10 kommt. Ja so Tiere sind manchmal anhänglicher als ein Mensch. Liebe Grüße

KerstinKreativ hat gesagt…

Liebe Sabine 13 Jahre? Och die Kleine, kennst du das, du schaust deinen Hund an und die Augen sprechen Bände? (denke ich, als Mensch). Schesko der sonst immer vorgerannt ist und mich hinterher gezogen hat, läuft nun oft hinter mir her. Ganz liebe Grüße

KerstinKreativ hat gesagt…

Liebe Margot ja Katzen habe ich auch noch der Moritz ist 5 Mon. älter als Schesko und hinkt auch, er scheint sich bei einem gewagten Sprung was verrenkt zu haben, der Tierarzt sagt aber auch, altersbedingt ist es bestimmt Arthrose. Ich bin nämlich nicht nur Altenpflegerin für Menschen, ich glaube für Tiere auch. Moritz; 8, Schesko 8, Max 6, Niles 5 1/2 Stella 2.
Ganz liebe Grüße